Flugzählungen – Aerial Survey – Ihre Spende zählt

Created using the Donation Thermometer plugin https://wordpress.org/plugins/donation-thermometer/.EUR43.000Raised EUR35.000 towards the EUR43.000 target.EUR35.000Raised EUR35.000 towards the EUR43.000 target.81%

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende | Im Rahmen des Artenschutz sind Erhebungen aus der Luft (aerial survey) eine bewährte Methode, um den Bestand einer Population zu schätzen. Das gilt besonders für Delfinarten. Grundsätzlich geht es um den Einsatz von Flugzeugen, die in niedriger Höhe fliegen und von denen aus menschliche Beobachter die Tiere sehen und zählen können, die sie im Meer sehen.

Aerial Survey Toninhas Flugzeug plane

YAQU PACHA hat in der Vergangenheit bereits Erhebungen aus der Luft (aerial survey Toninhas in Brasilien und Argentinien) bei der Schätzung der Population der bedrohten La Plata Delfine – Franciscana – Toninhas unterstützt. Bislang gibt es nur in Uruguay eine Lücke bei der Bestandsabschätzung. Ab März bis April 2023 wird eine Gruppe von Biologen aus Brasilien und Uruguay entlang der uruguayischen Küste fliegen, um La Plata Delfine zu zählen. Es wird das erste Mal sein, dass Daten über den Bestand dieser Art in Uruguay gesammelt werden.

Aerial Survey Toninhas Team YAQU PACHA Uruguay La Plata Delfin Franciscana Spende

Erhebungen aus der Luft (aerial survey) sind sehr teuer. Sie werden von Unternehmen durchgeführt, die Flugzeuge vermieten.
Eine Flugstunde aerial survey Toninhas kostet 1000 EURO. Insgesamt sind 43 Flugstunden geplant, was bedeutet, dass das gesamte Projekt Kosten in Höhe von 43000 EURO verursacht.
Dank verschiedener Nicht-Regierungsorganisationen und anderer Sponsoren wie Tiergarten Nürnberg und Verein der Tiergartenfreunde Nürnberg e.V. wurden bereits 35000 EURO zusammengetragen, d.h. wir müssen noch 8000 EURO sammeln.
Der La Plata Delfin ist die bedrohteste Delfinart Südamerikas und braucht dringend unsere Hilfe!
YAQU PACHA koordiniert in Europa die Schutzbemühungen zur Rettung dieser Delfinart.

Aerial Survey Toninhas Franciscana La Plata Delfin Spende

Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie, dieses wichtige Projekt erfolgreich durchzuführen und für Ihre Spende erhalten Sie selbstverständlich von uns eine Spendenbescheinigung und wenn Sie möchten, nehmen wir Sie in die Liste der Unterstützer dieses Projektes mit Ihrem Namen mit auf und falls gewünscht, auch mit einem Link zu Ihrer Website.


Spenden können Sie bequem und sicher mit PayPal

oder mit einer Spende auf unser Spendenkonto

Kontoinhaber: YAQU PACHA e.V.
IBAN: DE91 7605 0101 0001 1416 38
BIC: SSKNDE77XXX
Bank: Sparkasse Nürnberg
Verwendungszweck: Spende Flugzählung und geben Sie bitte Ihren Namen und Ihre Adresse bei der Überweisung mit an und Erwähnung ja oder nein und ggf. Ihre Internetadresse

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und Ihre Spende!

Aerial Survey Toninhas Franciscana Uruguay La Plata Delfin Toninha Spende Spenden

Das Projekt ist dank der gemeinsamen Anstrengungen von Wissenschaftlern aus Uruguay, Brasilien und Argentinien möglich:
Artur Andriolo, Alexandre Zerbini, Caterina Dimitriades, Cecilia Passadore, Daniel Danilewicz, Emanuel Ferreira, Federico Sucunza, Martin Sucunza Perez, Miguel Iñiguez, Paulo Henrique Ott, Valentina Franco-Trecu


Liste der Unterstützer dieses Projektes:
Tiergarten Nürnberg
Verein der Tiergartenfreunde Nürnberg e.V.
IWC Scientific Committee Research Fund
Instituto Aqualie


Unterstützen Sie uns | 30 Jahre YAQU PACHA e.V. | Was bedeutet Artenschutz | Projekt La Plata Delfin | La Plata Delfin | Umweltpädagogik | ARENAS | YAQU PACHA Team Deutschland

Partnerschaft wird fortgeführt

Auf der boot Düsseldorf 2023 vereinbarten YAQU PACHA und die Firmen MARES – just add water, Kallweit und Scubapro ihre seit Jahren andauernde Partnerschaft fortzuführen.
Herzlichen Dank für die Unterstützung unserer Artenschutz Projekte und die langjährige Treue!

Partnerschaft Artenschutz YAQU PACHA MARES Kallweit Scubapro boot Düsseldorf

Viele Jahre hatte YAQU PACHA ebenfalls einen Messestand auf der boot und wir planen im kommenden Jahr wieder mit einem eigenen Stand auf der Messe boot in Düsseldorf präsent zu sein, um die Besucher über unsere Arbeit im Artenschutz zu informieren.
Dr. Lorenzo von Fersen (1. Vorsitzender YAQU PACHA e.V.) überreicht den Vertretern der Firmen Mares, Scubapro und Kallweit unseren Partnerschaft Award als Dank für die Unterstützung unserer Projekte.

Unsere Partner | 30 Jahre YAQU PACHA e.V. | Schutz bedrohter Tierarten

Tierarten an deren Schutz YAQU PACHA arbeitet

Bereits seit 30 Jahren ist YAQU PACHA e.V. als Artenschutz Organisation in Südamerika, bzw. Lateinamerika aktiv. Mittlerweile arbeiten wir am Schutz von 9 bedrohten, wasserlebenden Säugetierarten in 6 Ländern in Lateinamerika zusammen mit verschiedenen Partnern.

Artenschutz Organisation YAQU PACHA Südamerika Lateinamerika Delfine Seekuh Manati Robben Säugetierarten Schutz

Zur Zeit arbeiten wir im Artenschutz in Südamerika am Schutz von folgenden bedrohten Säugetierarten. Bei Lahille’s Großen Tümmlern in der Lagoa dos Patos in Brasilien. Mit dem Projekt Manati in Brasilien und Venezuela. Das Projekt La Plata Delfin Franciscana erstreckt sich über Brasilien, Uruguay und Argentinien. Das Projekt Amazonas Delfin und Sotalia werden in Brasilien und in Venezuela durchgeführt. Unser Mähnenrobben Projekt erstreckt sich über das gesamte Verbreitungsgebiet dieser Art. Das Projekt Meeresotter Lontra felina wird in Peru durchgeführt und zusammen mit YAQU PACHA Chile arbeiten wir am Schutz der Chilenischen Delfine und Peales Delfine in Chile. Und eines unserer wichtigsten Projekte ist das Projekt zum Schutz des vom Aussterben bedrohten Vaquita im Golf von Kalifornien.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Arbeit unserer Artenschutz Organisation und unseren Projekten und über Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!


Aufgaben und Ziele | Team Deutschland | 30 Jahre YAQU PACHA e.V. | Umweltpädagogik

Frohes Neues Jahr 2023

Das Team von YAQU PACHA wünscht Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Neues Jahr und alles Gute und viel Glück und Gesundheit für das Neue Jahr 2023. Wir möchten uns an dieser Stelle auch nochmals ganz herzlich bei allen bedanken, die unsere Arbeit im Artenschutz und unsere Projekte unterstützen.

Frohes Neues Jahr 2023 von Team YAQU PACHA Artenschutz Organisation Südamerika
Frohes Neues Jahr 2023 von Team YAQU PACHA Artenschutz Organisation Südamerika LAJAM Ecologia Humana do Oceano Solamac Aquazoo Düsseldorf

Einige Impressionen aus 2022

Erfolgreicher WorkShop – Fröhliche Gesichter

Ein Gruppenbild von unserem großen WorkShop “HUMAN DIMENSION in small CETACEAN CONSERVATION”
Nochmals ganz herzlichen Dank an alle Teilnehmer, die dieses Artenschutz Treffen zu einer erfolgreichen Veranstaltung gemacht haben.

HUMAN DIMENSION in small CETACEAN CONSERVATION Artenschutz Südamerika Group Workshop

Wir danken vor allem dem Tiergarten Nürnberg, dem Verein der Tiergartenfreunde Nürnberg, dem Aquazoo Löbbecke Museum Düsseldorf, dem Zoo Heidelberg, dem Zoo Duisburg, Planète Sauvage und Rancho Texas Lanzarote Park für ihre Unterstützung.

Artenschutz

Frohe Weihnachten

Frohe Weinachten YAQU PACHA Artenschutz Organisation Südamerika

Frohe Weihnachten und ganz herzlichen Dank an alle, die unsere Arbeit unterstützen!
Nur durch Ihre Unterstützung und Spende ist eine erfolgreiche Durchführung unserer Artenschutz Projekte möglich.
Herzliche Grüße, Ihr Team von YAQU PACHA e.V.

Zusammenfassung eines erfolgreichen WorkShops

Gestern war unser letzter WorkShop Tag. Fünf Tage lang diskutierten mehr als 30 Experten aus 15 Ländern darüber, wie die menschliche Dimension auf die Erhaltung der Delfine und Kleinwale angewendet werden kann. Unser Hauptziel bei diesem WorkShop war es, das Konzept beim integrierten Artenschutz zu erweitern, indem wir die Menschen einbeziehen, vor allem diejenigen, die ihre Umwelt mit gefährdeten Arten teilen. Um dieses Ziel zu erreichen, luden wir neben Feldbiologen auch Experten wie Psychologen, Soziologen, Anthropologen, Tourismusexperten sowie Wirtschafts- und Kommunikationsfachleute ein. Gemeinsam tauschten wir unsere Erfahrungen im Artenschutz aus, führten lebhafte Diskussionen und entwickelten Ideen für die Zukunft.

Der nächste Schritt ist die Erstellung eines Berichts, der Entscheidungsträgern in Situationen dienen kann, in denen die Koexistenz von Tieren und Menschen vor allem durch menschliche Aktivitäten gefährdet sein könnte.

Wir danken vor allem dem Tiergarten Nürnberg, dem Verein der Tiergartenfreunde Nürnberg e.V., dem Aquazoo Düsseldorf, dem Zoo Heidelberg, dem Zoo Duisburg, Planete Sauvage und Rancho Texas Lanzarote für ihre Unterstützung.

Workshop Artenschutz Konferenz Tagung
Workshop Nürnberg Heilsbronn Artenschutz Tagung
Workshop Nürnberg Heilsbonn Artenschutz Tagung 2022

YAQU PACHA und der Artenschutz in Südamerika – Lateinamerika | Tagungen und Workshops | 30 Jahre YAQU PACHA e.V. | Bericht über unseren Workshop Tag 2 | Aktuelles von unserem Workshop

 

Bericht über unseren WorkShop Tag 2

Am Samstag wurde bei unserem Artenschutz WorkShop über den Bedrohungsstatus von 5 Delfinarten gesprochen, an deren Schutz YAQU PACHA arbeitet und es gab mehrere interessante Vorträge dazu.
Dr. Lorenzo Rojas-Bracho hielt einen Vortrag über den vom Aussterben bedrohten Vaquita.
Professor Eduardo Secchi informierte über den Status des Franciscana Delfins (Pontoporia blainvillei) und über die Lahille’s Grossen Tümmler in der Lagoa dos Patos in Brasilien.
Anschließend informierte Fernando Trujillo über den Bedrohungsstatus von Inia geoffrensis, den Amazonasdelfin und über Sotalia Delfine, die im Regenwald Südamerikas leben.
Samstag war ein extrem informativer Tag und wir werden die Ergebnisse von unserem Artenschutz WorkShop hier ausführlich vorstellen.

Artenschutz Delfine Südamerika Human Dimension
Fernando Trujillo Omacha Artenschutz Delfine Südamerika
Workshop Artenschutz Delfine Südamerika
Workshop Artenschutz Delfine Südamerika Human Dimension
Workshop Präsentation Delfine Human Dimension
Eduardo Secchi Workshop Delfine Südamerika Human Dimension

Aktuelles von unserem Workshop | Zusammenfassung eines erfolgreichen Workshops | Tagungen und Workshops | YAQU PACHA Kalender | Projekt Robben | 30 Jahre YAQU PACHA e.V.

Aktuelles von unserem WorkShop

Gestern Abend eröffnete Dr. Lorenzo von Fersen, erster Vorsitzender unserer Artenschutz Organisation den internationalen Workshop „Human Dimension in small Cetacean Conservation” (Strategien um Menschen für den Schutz von Tierarten zu gewinnen). 34 Experten aus unterschiedlichen Fachrichtungen treffen sich in Heilsbronn bis zum 21. Dezember um Erfahrungen auszutauschen und neue Strategien zu entwickeln.
Viele unserer Biologen aus Südamerika nehmen an diesem wichtigen Workshop teil und es erfolgt ein reger Erfahrungsaustausch und es gibt viele interessante Vorträge zu diesem Thema.
Der Workshop wurde von YAQU PACHA organisiert und finanziert, denn es ist äußerst wichtig, Menschen für den Artenschutz zu interessieren und zu motivieren, um selbst auch einen Beitrag zu leisten.
Sei es nur durch finanzielle Unterstützung.
Alle unsere Artenschutz Projekte werden durch Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert und da wir alle ehrenamtlich arbeiten, fließen alle Gelder zu 100% in unsere Projekte in Lateinamerika.
Wir werden selbstverständlich weiter über den Workshop berichten und anschließend die Ergebnisse vorstellen.

Dr. Lorenzo von Fersen YAQU PACHA Workshop
Eduardo Secchi Workshop Artenschutz Südamerika
Workshop Aktuelles
Workshop Teilnehmer Artenschutz
iucn
Teilnehmer Human Dimension in small Cetacean Conservation

Partner der Veranstaltung sind: IUCN, Tiergarten Nürnberg, Verein der Tiergartenfreunde Nürnberg, European Association for Aquatic Mammals, Zoo Heidelberg, Zoo Duisburg, Aquazoo Düsseldorf Löbbecke Museum, Rancho Texas Lanzarote, Planète Sauvage

Wissenschaftlicher Beirat | Bericht über unseren Workshop Tag 2 | Zusammenfassung eines erfolgreichen Workshops | Tagungen und Workshops | 30 Jahre YAQU PACHA e.V.

YAQU PACHA Chile mit Projekt NAVEGA an Schulen

Das Team von YAQU PACHA Chile freute sich sehr über den herzlichen Empfang an der Schule in Quellón und die Schülerinnen und Schüler von der Vorschule bis zur 6. Klasse zeigten großes Interesse und Neugier, um mehr über den Chilenischen Delfin und seine Merkmale, seinen Lebensraum und die Schutzmaßnahmen zu erfahren. Es wurden alle Themen von unserer wissenschaftlichen Forschung über die Biologie, bis zur Verbreitung dieser bedrohten Delfinart behandelt.

https://www.yaqupachachile.com/

Workshop, organisiert von YAQU PACHA e.V.

Seit Jahrzehnten entwickelt YAQU PACHA e.V. Programme zur Sensibilisierung der Menschen für den Schutz der biologischen Vielfalt. Diese Arbeit soll nun mit dem Workshop “Human Dimensions of small Cetacean Conservation” intensiviert werden. Durch einen transdisziplinären Ansatz unter Beteiligung von Biologen, Psychologen, Soziologen, Anthropologen, Ökonomen und Kommunikationsexperten sollen Konzepte entwickelt werden, um den integrierten Artenschutz durch menschliche Beteiligung nachhaltig zu gestalten. Der Workshop findet vom 16. bis 20. Dezember statt. Im Laufe dieser Tage werden wir versuchen, aktuelle Erkenntnisse an Mitglieder und Interessierte weiterzugeben.

YAQU PACHA Kalender 2023

Wir freuen uns, Ihnen den YAQU PACHA Kalender 2023 präsentieren zu können.
Der Kalender enthält die Tierarten, an deren Schutz YAQU PACHA in Südamerika – Lateinamerika arbeitet.
Sie können ihn zum Preis von 10 EURO (inklusive Versand) per email an die info@yaqupacha.de bestellen.
Verwendungszweck „Kalender Bestellung“ und geben Sie bitte bei der Bestellung Ihren Namen und Ihre Adresse mit an.
Der Versand erfolgt dann in den nächsten Tagen nach Eingang Ihrer Bestellung und Sie erhalten eine Rechnung mit der Lieferung.
Da wir alle ehrenamtlich arbeiten, fließen die Einnahmen aus dem Verkauf zu 100% in die Artenschutz Projekte unserer Organisation YAQU PACHA e.V.
Vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

YAQU PACHA Kalender 2023 Artenschutz Organisation Delfine Südamerika

Tischkalender, Größe: 15 x 15 cm – Fotos: Fernando Trujillo, Sergio Rodriguez Heredia, Rodrigo Genoves, Paula Faiferman

Artenschutz | Projekt Robben | Projekt Vaquita | Aufgaben und Ziele | Tierarten an deren Schutz YAQU PACHA arbeitet | Projekt Manatis | 30 Jahre YAQU PACHA e.V. | Unsere Partner

Fachkräfte Training, Pantanal 2022

Bericht von Maria Jimena Valderrama, Tierärztin, von unserer Partner Organisation Fundación Omacha https://omacha.org/

Dank Yaqu Pacha konnte ich von Bogota nach Pantanal, Brasilien, reisen, um am 10. internationalen Ausbildungskurs für die Arbeit mit Wildtieren teilzunehmen, der vom Tamandua-Institut organisiert wurde und für den ich ein Stipendium von FINN (Foundation for International Aid Animals) erhielt.
Während dieses Kurses habe ich meine Kenntnisse und Fähigkeiten für das Management von Wildtieren in freier Wildbahn vertieft. Vom Einfangen und Entnehmen von Proben, der klinischen Bewertung und der Feldüberwachung verschiedener Wildtierarten bis hin zur eingehenden Diskussion über die Gesundheit der Tiere.
Darüber hinaus war dieses Treffen verschiedener Fachleute, die in Lateinamerika im Naturschutz tätig sind, ein Ort der Diskussion von Ideen, des Austauschs von Wissen und Erfahrungen, um Strategien zu entwickeln und zu stärken, die alle Probleme angehen, die heute in der Naturschutzmedizin auftreten.

Internationaler Stop ByCatch Day

Heute ist der internationale Stop Bycatch Day und Yaqu Pacha arbeitet kontinuierlich mit Fischern und Partnern zusammen, um den Beifang an Meeressäugern durch Fischereiaktivitäten zu reduzieren.
Yaqu Pacha ist sich bewusst, dass der Fischfang für die lokalen Fischer und Gemeinden wichtig ist, um ihr tägliches Leben zu decken.
Deshalb arbeiten wir eng mit Fischern und Fischereigemeinden zusammen, um Lösungen zur Reduzierung des Beifangs zu finden.

Hormonanalyse bei Meeressäugern

Dr. Silvina Botta von ECOMEGA FURG, unsere Partner in Brasilien, besucht zur Zeit das Endokrinologie-Labor im Toronto Zoo für ein von YAQU PACHA gesponsertes Trainingsprogramm zur Hormonanalyse bei Meeressäugern. Stressassoziierte Hormone wie Cortisol werden in Proben von Lahille-Tümmlern von ECOMEGA FURG und PROJETO BOTOS analysiert. Die Proben wurden mit dem automatisierten MicroMill-Bohrsystem an der ECOMEGA FURG aus dem Zahndentin gewonnen. Das Hauptziel ist es, den Stresshormonspiegel mit Umweltfaktoren wie Veränderungen in der Beuteverfügbarkeit oder verschlechterten Lebensraumbedingungen in Verbindung zu bringen.

https://www.ecomegafurg.com.br

20 Jahre Yaqu Pacha Chile

Herzlichen Glückwunsch auch von unserer Seite und wir möchten uns an dieser Stelle auch für die großartige Zusammenarbeit mit unseren Biologinnen und Biologen vor Ort in all den Jahren bedanken.
Yaqu Pacha Chile arbeitet zur Zeit an einem Projekt NAVEGA con el delfín chileno und in einem Magazin in Chile wurde ein Beitrag dazu veröffentlicht.
Informationen dazu gibt es auch auf der Website von Yaqu Pacha Chile…

https://www.yaqupachachile.com

Wissenschaftlicher Artikel über den Franciscana Delphin

Es gibt eine neue Veröffentlichung unseres Biologen Professor Eduardo Secchi zusammen mit anderen Wissenschaftlern über den La Plata Delphin oder Franciscana (Pontoporia blainvillei) im neuen LAJAM Journal.
Diese Veröffentlichung, die sich auf den Franciscana-Delfin konzentriert, bietet eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, um Forschern zu helfen, die am Schutz von Meeressäugern arbeiten, langfristige Datenbanken über Strandungen zusammenzuführen.
Diese Arbeit ist grundlegend für die Artenschutzforschung.
Sie finden diese Publikation und andere Artikel in der neuen Ausgabe des LAJAM Latin American Journal of Aquatic Mammals.
Yaqu Pacha unterstützt die Veröffentlichung von LAJAM von Anfang an.
Herausgeber Sociedad Latinoamericana de Especialistas en Mamíferos Acuáticos – SOLAMAC

https://lajamjournal.org

Das neue LAJAM Journal ist da

Die neueste Ausgabe des Latin American Journal of Aquatic Mammals (vol 17, issue 2) ist nun veröffentlicht und online.

https://lajamjournal.org

Yaqu Pacha unterstützt die Herausgabe des LAJAM Magazins von Anfang an. In dieser Ausgabe gibt es unter anderem eine Veröffentlichung unseres Biologen Prof. Eduardo Secchi über den La Plata Delphin.

Herausgeber ist
Sociedad Latinoamericana de Especialistas en Mamíferos Acuáticos – SOLAMAC

30 Jahre YAQU PACHA e.V. im Zoo Duisburg und Aquazoo Düsseldorf

Einige Impressionen vom 30 Jahre Yaqu Pacha e.V. Mitglieder Treffen im Zoo Duisburg
Wir trafen uns vormittags im Zoo und wurden dort begrüßt und durch den Zoo geführt und es gab ausführliche und interessante Informationen zu den Tieren.
Nachmittags trafen sich die Yaqu Pacha Mitglieder dann im Aquazoo Löbbecke Museum Düsseldorf, wo Dr. Lorenzo von Fersen (Gründer und 1. Vorsitzender von Yaqu Pacha) dann einen Vortrag über 30 Jahre Yaqu Pacha e.V. und 30 Jahre Artenschutz in Lateinamerika berichtete.
Der Tag endete dann mit einem gemeinsamen Abendessen und vielen schönen Gesprächen.
An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an den Zoo Duisburg und den Aquazoo Düsseldorf für die Gastfreundschaft und ein großes Dankeschön auch für die finanzielle Unterstützung unserer Projekte in Lateinamerika.
Auf viele weitere Jahre, in denen wir am Schutz bedrohter wasserlebender Säugetierarten arbeiten können.

https://zoo-duisburg.de/

https://www.duesseldorf.de/aquazoo

30 Jahre YAQU PACHA e.V.

30 Jahre Artenschutz Organisation YAQU PACHA e.V. – 30 Jahre Artenschutz in Südamerika und Dr. Lorenzo von Fersen (1. Vorsitzender und Gründer von Yaqu Pacha) hielt im Aquazoo Löbbecke Museum Düsseldorf einen Vortrag über unsere 30 Jahre Arbeit im Naturschutz und im Schutz bedrohter wasserlebender Säugetierarten in Lateinamerika.
Viele Mitglieder und Interessierte kamen zur Veranstaltung und verfolgten mit Interesse, wie alles begann und was wir in den 30 Jahren mit unserer Artenschutz Organisation alles erreicht haben und bewegen konnten.
An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an alle Mitglieder, Partner und Unterstützer, ohne die unsere Arbeit nicht möglich wäre und wir freuen uns auf viele weitere Jahre in denen wir am Schutz bedrohter wasserlebender Säugetierarten in Südamerika – Lateinamerika arbeiten können.

30 Jahre Artenschutz Organisation YAQU PACHA
Artenschutz | Unsere Partner | Tierarten an deren Schutz YAQU PACHA arbeitet | Team Deutschland | Meeresotter | Projekt Robben | Aufgaben und Ziele

Proyecto Sotalia und der Tag der Flussdelphine

Anlässlich des Internationalen Tages der Flussdelphine hatten unsere Partner Proyecto Sotalia eine Informations Veranstaltung in Venezuela.
Viele Interessierte kamen zu dieser Veranstaltung und unsere Biologin Yurasi Briceño berichtete über die Arbeit am Schutz der Delphine und unsere Aktivitäten in Venezuela.
Es gab auch eine Fotoausstellung mit Fotografien verschiedener Fotografen und Biologen.
Auch für Kinder war etwas geboten und sie waren mit Freude und Interesse mit dabei.
An dieser Stelle herzlichen Dank an unsere Partner von Proyecto Sotalia für die großartige Arbeit in Venezuela.

https://proyectosotalia.org/

Artenschutz Tag im Aquazoo Düsseldorf

Yaqu Pacha beim Artenschutz Tag im Aquazoo Löbbecke Museum Düsseldorf
Es waren viele Besucher zum Artenschutz Tag gekommen und das Team von Yaqu Pacha informierte die Besucher über unsere Projekte in Lateinamerika. Besonderes Interesse galt dem Schutz des vom Aussterben bedrohten Vaquita.
Im Foto von links nach rechts… Silke Meyer, Sandra Honigs, Andreas Banse, Sebastian Schnock

19. RT in Brasilien, Yaqu Pacha ist Hauptsponsor der Veranstaltung

Das 19. Arbeitstreffen der Spezialisten für wasserlebende Säugetiere in Südamerika (19. RT) 19 RT Brasil und der 13. Kongress der Lateinamerikanischen Gesellschaft der Spezialisten für wasserlebende Säugetiere (XIII SOLAMAC) in Praia do Forte fand mit Hauptsponsoring von YAQU PACHA statt.

Die Präsentationen der Projekte und die Unterstützung des Rathauses von Mata de São João war grandios.
Die Veranstaltung, die vom 11. bis 15. September stattfand, brachte die führenden Experten für aquatische Säugetiere in Lateinamerika zusammen. Insgesamt gab es 245 Teilnehmer, 10 verschiedene Länder, 294 präsentierte Vorträge und mehrere Aussteller.

http://solamac.org

Save the Vaquita Day

Heute ist International Save The Vaquita Day und YAQU PACHA setzt sich weiterhin unermüdlich für den Erhalt der Vaquitas ein! Auch am Internationalen Vaquita-Tag diesen Samstag werden die Besucher des Tiergarten Nürnberg über das Schicksal dieser Schweinswalart informiert und darüber, was getan werden kann, um die letzten Vaquitas zu retten!

https://tiergarten.nuernberg.de

Kongress für wasserlebende Säugetiere in Palm Beach

Eines der Hauptziele von YAQU PACHA ist die Bereitstellung von Ausbildungsmöglichkeiten für lateinamerikanische Studenten und Fachleute. Wir sind überzeugt, dass diese Menschen auf diese Weise darauf vorbereitet werden, die führenden Wissenschaftler in ihren Heimatländern zu sein, und dass dies die beste Grundlage für eine erfolgreiche und nachhaltige Wissenschaftskultur ist.
In den letzten Jahren hat YAQU PACHA gezielte Förderprogramme angeboten, um Studenten, Biologen und Tierärzten nicht nur das Erlernen neuer Forschungsmethoden zu ermöglichen, sondern auch ein Netzwerk aufzubauen, das ihnen hilft, sich in der Welt der Wissenschaft zurechtzufinden.

Das ist Raphaela Mota und ihre Teilnahme am wichtigsten Kongress für wasserlebende Säugetiere im August 2022 in Palm Beach, Florida, USA.
Danach verbachte sie einen Monat bei Randy Wells um Forschungsmethoden zu erlernen. Ihre Teilnahme und das Training wurden von YAQU PACHA bezahlt.

https://www.smmconference.org

Fachkräfte Training, Sarasota, Mai 2022

Bericht von Maria Jimena Valderrama, Tierärztin, von unserer Partner Organisation Fundación Omacha https://omacha.org/

Während der jährlichen Untersuchung des Gesundheitszustands der Großen Tümmler in Sarasota, Florida, die von der Chicago Zoological Society und dem Dolphin Biology Research Institute organisiert wurde, nahm ich als eingeladene Forscherin teil und arbeitete in oder an den Gewässern der Sarasota Bay und den umliegenden Gebieten mit freilebenden Delfinen.
Bei dieser Gelegenheit konnte ich meine Kenntnisse in der Gesundheitsbewertung von Delfinpopulationen durch spezielle klinische Untersuchungen, Ultraschall, Probenentnahme und -verarbeitung, Analyse physiologischer Prozesse und zusätzliche Methoden zur Identifizierung und zum Fang von Kleinwalpopulationen vertiefen. All dies möchte ich bei meiner Arbeit in Südamerika mit den bedrohten Flussdelfinen anwenden.
Die Omacha-Stiftung setzt sich seit etwa 30 Jahren für ihren Schutz und den der aquatischen Ökosysteme ein, aber es ist dringend notwendig, neue Techniken der Erhaltungsmedizin einzusetzen, um den neuen Herausforderungen zu begegnen, die sich aus neu auftretenden Krankheiten und neuen Bedrohungen ergeben, die diese Art und ihre Ökosysteme beeinträchtigen können.
Dieser Raum war auch ein Ort des Erfahrungs- und Wissensaustauschs mit verschiedenen Institutionen wie der nationalen Stiftung für Meeressäuger, wo neue Allianzen für die gemeinsame Arbeit in Kolumbien geschaffen wurden.