Vaquita

Der Vaquita (Phocoena sinus) ist mit nur ca. 1,20 m Körperlänge nicht nur eine der kleinsten Walarten, sondern auch die Walart mit dem wahrscheinlich kleinsten Verbreitungsgebiet. Vaquitas findet man ausschließlich im nördlichsten Teil des Golfs von Kalifornien in flachen Küstengewässern und Lagunen. In diesen nährstoffreichen Gebieten ernähren sie sich von kleineren Fischen, Tintenfischen und Krebstieren. Insgesamt erstreckt sich das Verbreitungsgebiet auf nur 4.000 km², eine Fläche nur etwas größer als jene der Insel Mallorca.


Ordnung: Cetacea (Wale)
Familie: Phocoenidae (Schweinswale)
Größe: < 1,50 M
Gewicht: < 50 kg
Tragzeit: 10-11 Monate
Generationszeit ca. 10 Jahre
Verbreitung: Mexiko, nördlicher Golf von Kalifornien
Lebensraum: flache Küstengewässer (< 40 m)
Bestand: vom Aussterben bedroht (< 30 Tiere)


Der Körper des Vaquitas ist grau gefärbt, wobei die deutliche dunkelgraue bis schwarze Färbung im Mundbereich und die dunkle ringförmige Färbung um die Augen den Vaquita von den anderen Schweinswalarten unterscheidet. Ebenso besitzt der Vaquita eine für Schweinswale eigentlich ungewöhnlich große Rückenflosse (Finne).


Mit nur noch max. 30 verbliebenen Individuen ist der Vaquita die am stärksten vom Aussterben bedrohte Walart. Vor allem die illegale Stellnetzfischerei tötet Jahr für Jahr zu viele der nur noch wenigen verbliebenen Individuen.


Weiter Infos
> Projekt VAQUITA